Pflanzrolle für Gartenteiche


Pflanzrolle aus Kokosfaser
Pflanzrolle aus Kokosfaser

Pflanzrollen gleichen Baufehler an Gartenteichen nachträglich schnell und einfach aus:

 

Oft wachsen die Pflanzen nur zögerlich oder blühen nicht. Die Ursache ist oft ein ungünstigen Profil der Sumpfzone.

Wassertiefen von 20 - 30 cm direkt am Ufer sind für die meisten Teichpflanzen zuviel.

 

Kies rutscht auf der glatten Teichfolie immer wieder ab. So bleibt die Sumpfzone lückig und unansehnlich. 


Vorteile auf einen Blick

  • Pflanzrollen sehen natürlich aus,
  • sie verdecken kahle Abschnitte am Ufer,
  • schützen die Teichfolie vor Sonnenstrahlung,
  • können individuell bepflanzt werden,
  • bieten Teichpflanzen optimale Wuchsbedingungen,
  • passen sich der Kontur des Ufers an,
  • erschweren das Algenwachstum und
  • wirken positiv auf die Wasserqualität.


Pflanzrollen haben einen Durchmesser von 20 cm und sind ca. 80 cm lang. Sie bestehen aus 100 % unbehandelter, naturbelassener Kokosfaser und sind von einem geknoteten Netzschlauch aus Kokosfaser eingefasst. Das Trockengewicht einer Pflanzrolle beträgt etwa 2.500 g / St.

 

Die Bepflanzung wächst als Hydrokultur in der Pflanzrolle. Zusätzliche Teicherde ist nicht nötig. Teichpflanzen werden wurzelnackt eingesetzt.

 

Die Wurzeln durchwachsen die Pflanzrolle und nehmen notwendige Nährstoffe direkt aus dem Wasser auf. So erschweren die die Algenbildung tragen zur einer besseren Wasserqualität bei. 

 

 

Da Pflanzrollen aus unbehandelter, organischer Kokosfaser bestehen, kann sich in sehr seltenen Fällen in der Anfangszeit durch das Lösen von Huminstoffen das Wasser bräunlich färben. Diese Färbung hat keinen Einfluss auf das Wachstum der Pflanzen. In Moorseen verhindern gelöste Huminstoffe das Algenwachstum und wirken sich positiv auf die Fischgesundheit aus.  



Download
Waterplant - Infoflyer Gartenteiche
Waterplant - Infoflyer Gartenteiche.pdf
Adobe Acrobat Dokument 809.6 KB